RT2870 unter (K)Ubuntu Natty (11.04)

Die neueste Version von (K)Ubuntu, Natty (11.04),  bringt trotz des neuen Kernels 2.6.38 nur den alten RT2870 Wireless-Treiber mit. Wer nicht mit angezogener Handbremse Daten über’s WLAN senden will, der muss auch unter Natty den Treiber für den RT2870 manuell kompilieren, was ohne Fehler aber nicht funktioniert. Abhilfe schafft auch hier die Vorgehensweise für die Vorgängerversion Maverick, wie ich in meinem Artikel [intlink id=“40″ type=“post“]“RT2870-Kompilierungsfehler unter (K)Ubuntu Maverick (10.10)“[/intlink] beschrieben hab.

Mit DKMS alle Kernelmodule neu kompilieren

Mit dem Dynamic Kernel Module Support (DKMS) Framework kann man zwar alle Module komfortabel kompilieren lassen, jedoch lassen sich nicht alle Module auf einmal neu kompilieren. Ferner muss jedes Modul und jede Modulversion, inkl. des Kernels jedes mal separat angegeben werden. Die folgenden Zeilen bringen DKMS jedoch dazu, alle Module für den aktuellen Kernel neu zu kompilieren.

[bash]
for mod in `dkms status | cut -d, -f1 | uniq`;
do for ver in `dkms status | cut -d, -f2 | uniq`;
do dkms remove -m $mod -v $ver -k `uname -r` && dkms build -m $mod -v $ver -k `uname -r` && dkms install -m $mod -v $ver -k `uname -r`;
done;
done
[/bash]