KDE 4.5 und das neue Verhalten beim Fenster verschieben

Wer die mitgebrachten Änderungen des neuen KDE 4.5 aufmerksam studiert, stößt auf ein neues Verhalten beim Verschieben von Fenstern. Nunmehr ist es möglich – anstatt lediglich der Titelleiste – jeden freien Platz in einem Fenster als Anfasser für’s Verschieben zu nutzen.  Was ganz nützlich bei einem Touchscreen ist, muss nicht jedermanns Fall sein.

Deaktivieren lässt sich die neue Funktion nicht über die Systemeinstellungen, sondern nur über den Aufruf von oxygen-settings (z.B. über [Alt]+[F2]). Gleich auf der ersten Seite lässt sich der „drag mode“ einstellen.

Der Dank geht an KDE Hugo für diesen Hinweis.

Ein Gedanke zu „KDE 4.5 und das neue Verhalten beim Fenster verschieben“

  1. Oh danke!
    Das hat mich fürchterlich genervt, bei allen möglichen Programmen (digikam, kdenlive etc) wo man kleine Regler verschiebt und die nicht richtig erwischt hat man jedesmal das Fenster am Mauszeiger kleben das ständige „wieder maximieren“ hat mich wahnsinnig gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.